nach oben
 
Biogas - Zunkunft für die Landwirtschaft
Vorteile für den Landwirt:
Die Biogasanlage wird vom Staat befürwortet und gefördert.
Sie wird mit Zuschüssen unterstützt.
Sie bietet eine neue Möglichkeit für Zusatzeinkommen
Es werden bereits vorhandene hofeigene Mittel eingestetzt.
Gülle fällt auf dem Hof an und ist teilweise problembelastet:
Geruch
aggressiv gegen Pflanzen
oft als Abfall eingestuft
Ackerfläche

Außer bei Sonderkulturen verringern sich die Ertragsaussichten ständig, die ha-Zuschüsse werden demzufolge reduziert.

Bei Anbau von Mais als nachwachsendem Rohstoff für Biogasanlagen sind Stromerträge von mindestens 1600 Euro pro Hektar möglich - zzgl. eventueller Stillegungsprämien.
Mit normalem Getreideanbau ergeben sich unserer Meinung nach nicht vergleichbare Perspektiven.
Der Landwirt kann seine vorhandenen Betriebsmittel effektiver nutzen - und alle haben dadurch Vorteile.
Der Staat erreicht damit eine weitere Stillegung der Ackerflächen.
Ein Beispiel:
Eine 100 KW- Anlage arbeitet mit 2000 m3 Gülle und ca. 30 ha (bei 50t Maissilage / ha) nachwachsenden Rohstoffen. Dann sind das im Endeffekt 30 ha Mais, die nicht zur Fleischproduktion und Milcherzeugung eingesetzt werden.
Je nach den spezifischen Gegebenheiten entsteht kostengünstige Wärme
zum Heizen der Wohnung, des Stalls, der Werkstatt und weiterer Gebäude
zum Trocknen landwirtschaftlicher Produkte
zur Kälteerzeugung mit thermisch angetriebener Kältemaschine
Gülle wird hochwertiger Dünger durch Abwasserbehandlung in der Anlage ( Hygienisierung) und es können eventuell Kanalanschlussgebühren eingespart werden (abhängig von den Genehmigungsvorgaben der einzelnen Bundesländer)
Durch die Biogasanlage wird die Verminderung von Methan-, CO2- und Amoniakemmissionen erreicht.
Im Moment (Stand Mai 2003 ) ist die Bezahlung pro KW von 10 Cent auf 20 Jahre garantiert.
Wir hoffen alle, dass die Gesetzgeber diesen Einspeisetarif auf 16,5 Cent (wie bereits in Österreich bis 100 KW-Anlagen) für Anlagen, die nur mit Gülle und nachwachsenden Rohstoffen betrieben werden erhöht. Dies wäre dann ein großer Schritt nach vorne für "den Landwirt als Energie-Erzeuger".
   
   
   
  Gülletankwagen
  BSA-Excenter-
schneckenpumpe
  Kreiselpumpe
  Tauchkreiselpumpe
  Tauchkreiselpumpe
- Einbaubeispiele
  Rührwerke
  LKW-Aufbauten/
Sattelauflieger
  Selbstfahrer
  Kotschieber
  Abwasser-
Tauchpumpen
  Gülleverteiler
  Gülleinarbeitung
  Zubehör für Silo-
und Pumpanlagen
  Biogas-Technologie
    Was versteht man
unter Biogas?
    Welche Anlage ist
die richtige?
    Fermenter
    Warum Biogas?
    Zubehörteile
    Und so funktioniert's
    Fragebogen
    Biogasbaustelle in
Lauperath/Eifel
    Biogasbaustelle Schönberger Hof / Heilberscheid
    Biogasbaustelle
Milchhof Weinheim
    Biogasbaustelle
Bitburg-Prüm
    Biogasbaustelle Lauterecken/Pfalz
  Stalltechnik-Zubehör
  Partnerfirmen
  Impressum